Direkt zum Inhalt

Motorradurlaub im Harz: Tour zum Downloaden, Insidertipps & Hotelempfehlung

Posted in Touren & Reisen

Der Harz: ein Paradies für Motorradfahrer und -fahrerinnen, die unvergessliche Touren auf kurvenreichen Straßen erleben wollen. Ob ich dem Hype um die berühmtberüchtigte Bikeroase nach unserem Motorradurlaub im Harz beipflichten kann? Lest selbst :-).


Bereits vor drei Jahren bereisten wir den Harz per Motorrad. Die Tour währte nicht lange, denn nur eine Auf- und wieder Abfahrt am Kyffhäuser hat gereicht, um mich wahnsinnig genervt zur Heimreise zu bewegen. Was für ein Verkehrsaufkommen, Geschubse und Gedränge. Nie wieder, dachte ich.

Danach war die Region für mich lange Zeit passé. An einen Motorradurlaub im Harz war gar nicht erst zu denken. Zum einen langweilte mich die geradlinige Anreise aus Leipzig und zum anderen fahre ich gerne da, wo man ein bisschen Ruhe findet. Denn Strecken und Orte, an denen sich Showmaker und Drängler tummeln, sind nichts für mich. Der kurzweilige Besuch an der ehemaligen Bergrennstrecke brachte so einige von ihnen hervor, so dass ich ihr fortan den Rücken kehrte.

Motorradurlaub in Wickerode

Bleibt einmal oft genug?

Wären da nicht die Eltern meines Freundes auf die schöne Idee gekommen, uns einen Gutschein für einen Motorradurlaub im Harz zu schenken. Doch wie das mit Gutscheinen so ist – man schiebt sie erstmal zur Seite, um sich irgendwann wieder an sie zu erinnern. Nur nicht an den Ort, an den man sie verstaut hat. Aber das Problem schließlich gelöst, sprich den Gutschein wiedergefunden, kam sie: die zweite Chance für den Harz, mein Herz zu erobern. Ob er es geschafft hat?

Männer kann man überreden, Frauen muss man überzeugen

Schnell stand für mich fest, dass ich die Reise mit meiner superbequemen Yamaha MT-07 antreten möchte. Ich sehnte mich nach ein paar Tagen „Entspannung“. Ich liebe meine feurige Fireblade sehr, aber nicht immer ist sie das, was ich gerade brauche. Also bin ich sehr dankbar, mich jeden Tag zwischen einer hohen, aufregenden See und dem gewohnten Hafen entscheiden zu können. Je nach Verfassung, Lust und Laune. Und somit war auch die Gepäckfrage kein Thema und wir starteten gut gelaunt am Donnerstagmittag in Richtung Westen.

Satteltaschen Blaze SW-Motech

Angekommen im „A.L. Harzhotel Fünf Linden“ in Wickerode wurden wir direkt herzlich vom Hotelchef Armin, selbst Motorradfahrer, begrüßt und checkten ein. Was für ein schönes, modernes und gepflegtes Hotel! Kurz unser Gepäck abgeschmissen und frisch gemacht, befanden wir uns ein paar Momente später bereits auf den ersten kurvigen Harzstraßen, welche direkt aus Wickerode rausführen. Eine herrliche Natur, super Straßenverhältnisse und so viele gemütliche Dörfer mit toller Fachwerkskunst haben uns auf unserer ersten kleinen Erkundungstour an Tag 1 bis hoch zur Rappbodetalsperre direkt begeistert.

A.L. Harzhotel Fünf Linden

Meine Tourempfehlung für den Motorradurlaub im Harz

Die nächsten Tage fuhren wir kreuz und quer durch den Harz. Über 1.000 Kilometer legten wir zurück und man kann eingentlich fast nichts falsch machen bei der Routengestaltung, weil es so viele schöne Strecken gibt. Meine Highlights habe ich euch in einer Tour auf Kurviger.de zusammengefasst. Natürlich ist das nur ein Ausschnitt von dem, was wir in den paar Tagen kennen lernen konnten. Aber manche Strecke sind wir direkt mehrmals gefahren, weil wir so begeistert gewesen sind.


Über diesen Link könnt ihr euch die Route als *.gpx-Datei runterlanden und in euer Navi oder für die KurvigerApp speichern: https://kurv.gr/VTUNT

Über diesen Link könnt ihr euch die Route in eurem Browser anzeigen lassen, gegebenenfalls anpassen und in verschiedenen anderen Formaten runterladen:

https://kurviger.de/?point=51.353077%2C11.100268&point=51.478977%2C11.130137&point=51.542278%2C11.061172&point=51.524552%2C10.947189&point=51.569601%2C10.957146&point=51.691554%2C10.857925&point=Am%20Auerhahn%2C%201a%2C%2038855%2C%20Wernigerode%2C%20Sachsen-Anhalt%2C%20Deutschland&point=51.857835%2C10.704117&point=51.884756%2C10.574684&point=Okertalsperre%2C%20Harz%20(LK%20Goslar)%2C%20Niedersachsen%2C%20Deutschland&point=51.664038%2C10.342426&point=51.69831%2C10.511513&point=51.667658%2C10.710983&point=51.68618%2C10.83252&point=Netzkater%2C%20Th%C3%BCringen%2C%20Deutschland&locale=de&vehicle=motorcycle&weighting=curvature&additional_weighting=&ch.disable=true&use_miles=false&elevation=true&layer=Esri%20Streets

Die wichtigsten Eckdaten: Kyffhäuserbergrennstrecke – Wickerode – Stolberg – Rappbodetalsperre – Wernigerode – Okertalsperre – Sösestausee – Silberberg – Netzkater/Harztor


Unter anderem möchte ich folgende Streckenabschnitte hervorherben:

· Die ehemalige Bergrennstrecke am Kyffhäuser-Denkmal: 36 Kurven, die es in sich haben. Früh oder abends ist dort am Wochenede wenig los.

Kyffhäsuer Denkmal mit Motorrad

·  Von Wickerode nach Stolberg (unbedingt durchfahren und die historische Fachwerkstadt ansehen!) gelangt man unter anderem durch einen tollen, kurvigen Waldabschnitt, bei dem man denkt, man sei plötzlich völlig von der Außenwelt abgeschnitten und hinter der nächsten Kurve müsste ein Hexenhaus stehen. Wunderschön und mystisch!

Yamaha MT-07 in Stolberg

·  Über die Rappbodetalsperre und rund um den Brocken gibt es viel Verkehr, aber wenigstens einmal da lang gefahren zu sein, sollte man sich nicht entgehen lassen. Überholt wo es geht und niemand gefährdet wird – ansonsten: Ruhe bewahren und die Natur genießen ;-).

·  Eine Reise wert: die Kurven entlang der Okertalsperre – von Bad Harzburg Richtung Altenau. Dort begegnet man nicht nur Wasserfällen, Froschkönigen und Hexen, sondern kann auch weltbesten Kuchen oder deftige Currywurst am Bikertreff der Talsperre genießen. Bei gutem Wetter und ein bisschen Glück sogar auf Außenplätzen in schwindelerregender Höhe.

Kuchen am Bikertreff Okertalsperre
 Bikertreff Okertalsperre

·  Von Clausthal-Zellerfeld gelangt man über Osterode zum Sösestausee. Die Kurven entlang des Stausees sind wohl ein kleiner Geheimtipp. Warum wir dort nicht einen einzigen Biker angetroffen haben, konnten wir uns nicht erklären. Die Sperre ist nicht ganz so spektakulär, die Kurven aber umso mehr. Ein Muss für jeden, der in der Gegend ist!

Sößestausee

·  Klassiker und Dauerbrenner ist die Strecke von Hasselfelde zum Bikertreff Netzkater und zurück. In den Vormittagsstunden und gegen Abend ist dann auch dort wenig los und man kann die Kurven vollends genießen. Während man die Maschine von einer zur anderen Kurve bewegt, hat man immer eines im Augenwinkel: herrliche Berg- und Waldpanoramen.

Weitere Tipps nach meinem ersten Eindruck

Vor dieser Reise hatte ich wirklich Bedenken, ob mir im Harz zu viel los sein würde. Und teilweise war es wirklich sehr voll. Natürlich vor allem an den Biker- und Touristenhotspots. So ein großes Motorradaufkommen gibt es in dem von uns oft angesteuerten Erzgebirge nicht. Aber die Straßen im Harz werden erst ab 11.00 Uhr wirklich voll, frühes aufstehen lohnt sich also. Selbst die Kyffhäuserstrecke war bis gegen 10.00 Uhr noch ziemlich leer.

Sößestausee

Wenn man nicht nur die Bundesstraßen, sondern auch Nebenstraßen nutzt, findet man ebenso sehr ruhige Straßen, die im Großen und Ganzen ziemlich gut asphaltiert sind. Wenn ihr also ein Ziel ansteuert, dann fahrt nicht immer auf direktem Wege hin, sondern nutzt die vielen kurvigen, kleineren Straßen abseits der Hauptverkehrswege (das kann man vorher bei Google Maps super einsehen). Dort war in der Regel fast nie jemand anzutreffen.

Bikertreff im Harz
Motorradurlaub in Stolberg

Auch haben wir festgestellt, dass im Harz abseits vom Kyffhäuser sehr anständig gefahren wird. Berichtet mir doch mal, ob ihr das auch so empfunden habt, falls ihr schon mal dort gewesen seid? Zum einen fühlt man sich dadurch recht gut aufhoben und wenig gestresst durch die eher rücksichtsloseren Konsorten an Mopedfahrern.

Zum anderen kann es aber auch passieren, dass man in eine ziemlich lange Kolonne gerät, die niemand so recht überholen mag. Da muss man sich dann teilweise sukzessive vorarbeiten. Auch muss man immer ein Auge auf die vielen Radrennfahrer legen. Vor allem in der Region des Brockens häuften sich diese in einem uns unbekannten Ausmaß. Alles in allem haben wir es aber geschafft, nur selten in sehr zähflüssige Verkehrslagen zu geraten.

Ein überraschendes Fazit unserem Motorradurlaub im Harz

Nachhaltig beeindruckt hat mich die wunderschöne und abwechslungsreiche Natur, Landschaft und Architektur. Unter anderem deswegen liebe ich das Motorradfahren so! Gebirgslandschaften, sattgrüne Wälder, Talsperren, weite Felder, verspielte Flüsse, Burgen, Schlösser und uraltes Fachwerk sowie Straßen, die wirklich gut in Schuss sind und auf denen man vertrauensvoll Kurve um Kurve nehmen kann. 

Motorradurlaub in Stolberg

Auch kann ich das „A.L. Harzhotel Fünf Linden“ für einen Motorradurlaub im Harz wärmstens weiterempfehlen. Der Hotelchef Armin war immer präsent und hat jeden persönlich begrüßt und stets nachgefragt, ob alles in Ordnung sei. Egal ob bei der Anreise, beim Frühstück oder Abendbrot. Die Zimmer sind super ausgestattet, sehr sauber und auf die speziellen Platzbedürfnisse von Bikern ausgerichtet. Neben einer phänomenalen Gastronomie gibt es auch eine Motorradgarage, die abends abgesperrt wird. Außerdem kann man an vom Hotelchef geführten Touren teilnehmen und sich dafür auch Motorräder ausleihen. Wickerode ist überhaupt ein ganz zauberhafter Fleck Erde und ein super Ausgangspunkt für Touren quer durch die Harzregion.

Motorradurlaub in Wickerode
Motorradurlaub in Wickerode

Alles im allem war diese kleine Auszeit rundum gelungen. Wir kommen definitiv wieder und freuen uns, die schöne Harzregion für uns neu entdeckt zu haben. Ja, der Harz hat mein Herz zurückerobern können – die Liebe auf den zweiten Blick.

Liebe Grüße, Marie

A.L. Harzhotel Fünf Linden

Lies außerdem:

2 Comments

  1. Danke für diesen tollen Blog. Macht weiter so.

    25. Juni 2019
    |Reply
  2. Ich danke Ihnen für den interessanten Artikel. Der Harz ist wirklich super für Motorradtouren geeignet. Das ist immer wieder ein schönes Erlebnis.
    Mit besten Grüßen,
    Manuel

    19. Juli 2019
    |Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.